Günther Keilhofer

Psychologie für den Alltag – Ein Leitfaden für mehr Verständnis und Miteinander
224 Seiten
ISBN: 3-935842-34-1
15 Euro

Inhalt:

Warum werden die einen mit ihrem Schicksal fertig, während die anderen an ihren Problemen scheitern? Mit dieser Kernfrage beschäftigt sich die Resilienzforschung (von lat. resilire = zurückspringen, abprallen, deutsch etwa Widerstandsfähigkeit) seit vielen Jahren mit unterschiedlichem Erfolg. Der Autor möchte mit diesem Buch dazu beitragen, die in den verschiedensten Lebenssituationen entstehenden Brüche besser zu verstehen. Er erzählt sie in 26 kurzen Geschichten, die teils autobiografisch und in den meisten Fällen aus der eigenen Arbeit als Psychologe und Personalleiter hervorgegangen sind.

Oftmals denken wir, wenn wir von Schwierigkeiten anderer erfahren, als Erstes: Warum stellt der oder die sich nur so an? Warum haben sie nicht einfach ihr Leben geändert? Ja, warum geschieht das nicht einfach? So viele Ratgeber versprechen ein glückliches Leben. Es ist doch nicht einzusehen, dass Menschen ihren Lebensproblemen manchmal so hilflos gegenüberstehen. Möglicherweise helfen eben die Ratgeber doch nicht?

Nach der Erfahrung des Autors lassen sich Lebensentwürfe nicht in fünf Minuten ändern. Es wäre auch albern, daran zu glauben. Es wäre genauso töricht, mal eben auf ein Wunder zu hoffen. Unser Leben basiert auf einem Urvertrauen, das wir durch unsere Mütter und/oder Väter erhalten können, ohne dass wir etwas dafür tun müssen. Die Eltern sind unser Schicksal und bestimmen oftmals unser Handeln. Es kommen unsere persönlichen, bewussten Entscheidungen und Vorsätze hinzu. Grundlegend dabei ist, dass der Großteil unseres Lebens von unserem Unbewussten begleitet und mitgestaltet wird.
Deshalb ist es manchmal erforderlich, dass wir uns bei schwierigen Veränderungsprozessen von anderen Menschen und eventuell auch von Psychologen helfen lassen. Dennoch braucht niemand die Hoffnung aufzugeben, wenn er oder sie einem vorgezeichneten „Schicksal“ entfliehen möchte. Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist oftmals der unbewusste Baumeister unseres Lebens und für die Tiefenpsychologie von ganz besonderem Interesse. In diesem Buch wurde versucht, das an konkreten Lebensläufen darzustellen. Der Leser lernt, dass nicht jeder Lebensplan am Ende des Tages gelingt, und er kann lernen, dass es sich lohnt, sein eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen.

Bestellschein

Weitere Bücher des Autors:

„Ethik ist das bessere Rezept“

„Ethik der sozialen Verantwortung“